Zur Startseite

Ortsgruppen

  • Übersicht
  • Bernhardswald
  • Hemau
  • Nittendorf
  • Pettendorf

Energie & Klima

  • Home  › 
  • Aktuelles

Pressemitteilung - Für den Erhalt der Klima- und Biotopfläche Lilienthalstraße

Am 17.01.2023 tagt der Stadtrat ein weiteres Mal, um die Planungen, welche die zentral wichtige Klima- und Biotopfläche an der Lilienthalstraße zerstören, voran zu treiben. -

!Kommt zur Demo am 17.01.23 von 16:15 - 17:00 Uhr vor Ort!

 

12.01.2023

Der Bund Naturschutz KG Regensburg, der Landesbund für Vogelschutz KG Regensburg wie auch die Donau-Naab-Regen-Allianz, weitere Verbände und tausende Bürgerinnen und Bürger (Petition: https://www.openpetition.de/petition/blog/biotop-lilienthalstrasse-retten-endlich-wertvolle-biotope-naherholungs-und-klimaflaechen-erhalten#petition-main ) haben sich bereits an die an die Stadt Regensburg gewandt und fordern diese dazu auf die Fläche zu erhalten, Rodungsarbeiten nicht zuzulassen bzw. zu verbieten und den weiteren Planungsprozess zu stoppen, um die Fläche für die Nachwelt zu erhalten.

Darüber hinaus bitten wir die politische wie administrative Spitze der Stadt darum, sich ENDLICH für den Erhalt auch anderer wichtiger Freiflächen für Natur und Naherholung einzusetzen und diese planungsrechtlich unter Schutz zu stellen. Immobilienentwickler dürfen Regensburg nicht in eine Beton-Stadt verwandeln. In anderen Städten engagiert man sich für die Lebensqualität seiner Bürgerinnen und Bürger und erhält wertvolle Freiflächen für die Allgemeinheit und zum Erhalt der Biodiversität oder vor dem Hintergrund des Klimawandels. In Regensburg werden Naturflächen immer wieder zum finanziellen Vorteil einiger weniger in großem Umfang zerstört.

Regensburg war 2012 Gründungsmitglied der „Kommunen für biologische Vielfalt“ und seitdem werden große und kleine Biotop in großen Umfang zerstört oder es wird geplant (Bebauungspläne in Aufstellung: Ostbahnhof; Bei der Anhalt, ehem. Schlämmteiche etc.) diese zu zerstören. U.E. verdient die Stadt es nicht in diesem Bündnis Mitglied zu sein. Ein Regensburg-Plan-2040 macht u.E. nur Sinn wenn die Zukunft nicht im JETZT verspielt wird!

Es gibt viele Gründe für den Erhalt der Klima- und Biotopfläche (pdf-Pressemitteilung)