Zur Startseite

Ortsgruppen

"Die Pfatter durch Thalmassing" Literarische Wanderung

Gemeinsame Veranstaltung der Gemeindebücherei Thalmassing und des BUND Naturschutz

Einladung zur literarischen Wanderung:

„Die Pfatter durch Thalmassing“

So. 11. Oktober 2020 um 14.00 Uhr

Luckenpainterstr. 2b 93107 Thalmassing

Das Büchereiteam liest an mehreren Stationen Texte zum Thema Wasser. Gewässerspezialist Dr. Josef Paukner (Sprecher der Donau Naab Regen Allianz DoNaReA) rundet das Programm mit fachlichen Themen ab.

Die Veranstaltung findet gemäß den aktuellen Vorschriften zu Covid-19 statt. Bitte Mundnasenschutzmasken mitbringen. Coronabedingt ist nur Selbstverpflegung möglich.

Nina Unterholzner:  buecherei.thalmassing@thalmassing.de / 09453/996603
Walter Nowotny: thalmassing@bund-naturschutz.de / 01717852318

Download Plakat

 

 

 

 

Dritter Teil der Dialogreihe: "Frag den Bauern" am 10.01.2020 um 18 Uhr

Die Ortsgruppe Thalmassing setzt am Freitag, 10. Jan. 2020 um 18 Uhr die Dialogreihe Landwirtschaft in der Gemeinde Thalmassing fort.

Wann:
10.01.2020 16:03 - 22:03
Ort
Thalmassing Hauptstr. 16 Taubenschlag

Die Intension der Reihe ist es: „Interessierte sollen so mit ortsansässigen Landwirten ins Gespräch gebracht werden“.

Die Landwirtschaft Lichtinger / LIHA GmbH hat seit 1984 die Erzeugung und Vermarktung von Kartoffeln und Zwiebeln in der kompletten Wertschöpfungskette immer weiterentwickelt. 

Besichtigt werden die Lagerstätten, die Aufbereitung und die Verpackung.  Mit diesem Konzept hatte Hans Lichtinger Neuland betreten.

Um besser planen zu können, bitten wir möglichtst um vorherige Zusage bei Walter Nowotny unter 01717852318 oder thalmassing@bund-naturschutz.de

Dialogreihe "Frag den Bauern" wird fortgesetzt am 20.09.2019

Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Faktor beim Klimaschutz.

Der BUND Naturschutz ist für die regionale und bäuerliche Landwirtschaft. Die schon länger geplante Fortsetzung der Reihe am weltweiten Klimastreiktag ist ein Mosaikstein für mehr Klimaschutz.

 

Die Ortsgruppe Thalmassing setzt am Freitag, 20. Sept. 2019 um
18 Uhr die Dialog Reihe Landwirtschaft in der Gemeinde Thalmassing fort. Die Intension der Reihe ist es: „Interessierte sollen so mit ortsansässigen Landwirten ins Gespräch gebracht werden“. Die Biolandwirtschaft von Johannes Wild produziert hauptsächlich Milch. Als Besonderheit werden im Milchhaisl am Wild´n Hof (Talstr. 93107 Wolkering) Frischmilch und Kartoffeln mit Selbstbedienungsautomaten rund um die Uhr angeboten. Die Kühe können sich im halboffenen Stall frei bewegen. Die anfallende Gülle wird in einer Biogasanlage vergoren und aus dem entstandene Gas Strom erzeugt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, bitten aber um vorherige Anmeldung  bei Walter Nowotny unter 01717852318.

 

Zum Start der Reihe beantwortete Gert Stadler auf dem Hof von Dr. Martin Stadler in Untermassing viele Fragen. Zuvor hatte er die Geschichte des Hofes erzählt und dann den Ablauf eines Jahres, mit den anfallenden Tätigkeiten. Mit Anschauungsmaterial wurden die auf dem viehlosen Hof produzierten Lebensmittel erläutert. Die verschiedenen Traktoren, Sämaschinen und Bodenbearbeitungsgeräte wurden besichtigt und erläutert. Der hohe Grad an elektronischen, oft GPS unterstützten Steuergeräten, hat erstaunt. Erklärt wurde auch die Komplexität der Vermarktung, Speicherung und Klassifizierung der produzierten Lebensmittel. Nicht stören ließen sich die vielen Rauch– und Mehlschwalben von den Gästen. Obwohl diese nicht unerheblich sichtbar die Gerätschaften „verschönern“, ist es keine Frage für den Hofbesitzer diese flinken Gäste zu dulden. 

 

 

 

Holunderfest als Bestandteil des Biolandhoffestes Froschhammer

Die Ortsgruppe beteiligt sich an dem Hoffest mit dem "Holunderfest"

Sonntag 15. September 2019 Beginn um 10 Uhr

Stadtberg 1, 93107 Thalmassing

 

Allgemeines Programm:

· 10 Uhr Beginn des Hoffestes

· Livevorstellung der hofeigenen Destille um 14 Uhr

· Führung zur Freiland Schweinehaltung um 18 Uhr

· Brennereiführung

· Buntes Markttreiben

· Regionales Essen u. a. mit Fleisch vom "Bunten Bentheimer Weideschwein

· Vegane Gerichte von Taifun Tofu

 

Unser Programm:
 (integriertes Holunderfest)

· Informationen zum Holunder

· Kulinarische Schmankerl: Waffeln mit Holunderblüten- Gelee u. Holunder-Marmelade 

· Holunderblüten- und Holunderbeerensaft

· Prosecco mit Hollersirup

· Tretrad mit Generator - Energie spüren

· Basteln von Holunder-Pfeiferln

· Infos zu aktuellen Themen,wie Klimawandel, Kohleaussstieg,..

"Frag den Bauern" Am 28. Juni startet die erste Veranstaltung der Dialogreihe

Die Ortsgruppe Thalmassing startet am Freitag, 28. Juni 2019 um 18 Uhr eine Dialog Reihe Landwirtschaft in der Gemeinde Thalmassing.

  • Nach dem Motto: „Frag den Bauern“ wollen wir Interessierte aus Thalmassing mit den ortsansässigen Landwirten ins Gespräch bringen.
  • Bei jeder Hofbesichtigung stellen die Landwirte ihre Arbeit und Produktionsweise vor.
  • Thalmassinger Bürger und Bürgerinnen können sich vor Ort ein Bild über verschiedenen Möglichkeiten der Erwirtschaftung von Lebensmitteln, Bedingungen und Vermarktung bilden.
  • Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Verständnis, dass nur angemeldete Personen teilnehmen können.
  • Anmeldungen sind möglich bei Walter Nowotny  unter 01717852318.
  • Nähere Infos werden bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse an der Veranstaltung.

(Fotos CC0 pixabay)

 

Kostenlose Öffentliche Filmvorführung: „WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“

Ein Film über Landwirtschaft, Landschaft und Menschen aus dem Chiemgau und Rupertiwinkel, inspiriert von einheimischen Landwirten. Der Film soll zum Nachdenken anregen, will aber auch falsche Entwicklungen in der Landwirtschaft ansprechen und zeigt trotzdem das Schöne und Besondere unserer Heimat.

Schorsch Planthaler vom Agrarbündnis BGL/TS besucht interessante und engagierte Personen in der Region – Visionäre und Wegbereiter, die von ihrem teils traditionellen, aber auch zukunftsorientierten Arbeiten berichten. Der Film macht deutlich, dass die Art, wie bei uns Landwirtschaft betrieben wird und auch unser Konsumverhalten
Auswirkungen auf Umwelt, Kulturlandschaft, Tierhaltung und Lebensmittelproduktion haben.

Donnerstag 14. Februar 20.00 Uhr :
Gaststätte Lehner Poign Talstraße 3, 93080 Pentling

 

 

Volksbegehren "Rettet die Bienen"

Der BUND Naturschutz unterstützt das Volksbegehren "Artenvielfalt" - Rettet die Bienen.

Vom 31.01. bis 13.02. müssen 10 % der wahlberechtigten Bayern das Begehren unterstützen. Wir gehen fest davon aus, dass wir diese enorme Hürde überwinden können. Dazu ist es notwendig das Thema auf allen Ebenen zu plazieren und während der Eintragungszeit viele Menschen zu motivieren den Gang ins Rathaus zu unternehmen.

Worum geht es?

 

In Bayern gehen viele Tier- und Pflanzenarten massiv in ihrem Bestand zurück oder sterben sogar aus. Besonders betroffen sind Insekten, die um ca. 75 % zurückgegangen sind. Jeder, der mit dem Auto unterwegs ist, erlebt diesen Bestandsrückgang: Während früher die Windschutzscheibe mit toten Insekten bedeckt war, kann man heute wochenlang fahren ohne das Fenster zu putzen. Der Rückgang der Insekten verläuft zeitgleich mit dem Rückgang blühender Wiesen und anderer natürlicher Lebensräume, welche die Insekten für Nahrung und Fortpflanzung benötigen. Darunter leiden auch alle Insektenfresser, allen voran viele Vogelarten. Dieser Rückgang ist nicht nur ein Verlust unserer Lebensqualität, sondern eine eine konkrete Gefahr für unsere Zukunft. Denn wenn das Zusammenspiel zwischen der Pflanzen- und Tierwelt und dem Menschen gestört wird, wird vieles, was wir heute als selbstverständlich erachten, in Zukunft nicht mehr möglich sein- allem voran die natürliche Bestäubung der Pflanzen durch Insekten. Wir möchten daher den Rückgang der Arten minimieren, indem wir das bayrische Naturschutzgesetz in wesentlichen Teilen verbessern.

 

 

Artenvielfalt erhalten - die Forderungen im Einzelnen.

Aus dem Forderungskatalog des Bündnisses:

  • Biotopverbund schaffen
  • Nachhaltige Ausbildung
  • Mehr Transparenz
  • Mehr öko
  • mehr Bio
  • Mehr Blühwiesen
  • Weniger Pestizide
  • .......

Vollständige Infos gibt es auf der Homepage des Bündnisses.

Den vollständigen Gesetzesentwurf zum Download.

Die Eintragungszeiten im Thalmassinger Rathaus sind erweitert. Bitte Personalausweise nicht vergessen!

  • Montag - Freitag: 08.00 - 12.00
  • Montag - Mittwoch: 13.00 - 16.00
  • Donnerstag 31.01.: 13.00-18.00
  • Donnerstag 07.02.: 13.00 - 20.00
  • Samstag (09.02.):  10.00 - 12.00

 

 

 

Holunderfest 2018

Das Holunderfest 2018 findet am 16.09. um 14.00 Uhr wieder im Biotop von Erich Weiß statt.
Wir laden zu dieser öffentlichen Versammlung herzlich ein:

Programm:

  • Informationen zum sagenhaften Strauch
  • Kulinarische Schmankerl: Waffeln mit Holunder-Gelee, Holunder Marmelade
  • Holunder– und Holunderblütensaft,
  • Prosecco mit Hollersirup
  • Energiefahrrad erzeugt Strom für eine Eisenbahn
  • Basteln von Holunder-Pfeiferln und
  • Holunder-Wildbienenhotels
  • Kartoffeldruck mit Holundertinte
  • Führungen durch das Biotop von E. Weiß

Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung ersatzlos! Aktuelle Infos finden Sie hier. 

 Download des Plakates


Bildervortrag "Aktuelle Probleme des Arten- und Biotopschutzes vor unserer Haustüre - von Feldlerchen, Kreuzkröten, Steinkrebsen und Seeadlern"

Die Ortsgruppe Thalmassing lädt zum Bilder Vortrag von Hartmut Schmid am Donnerstag, den 15. März um 20 Uhr ein. 

Thema: "Aktuelle Probleme des Arten- und Biotopschutzes vor unserer Haustüre - von Feldlerchen, Kreuzkröten, Steinkrebsen und Seeadlern"

Ort: Gasthof Lehner Talstr. 3 93080 Poign (Pentling).

Ansprechpartner: Walter Nowotny Tel. 09453/996610

Plakat zum Download