Zur Startseite

Ortsgruppen

Energie & Klima

  • Home  › 
  • Naturmobil

Das Naturmobil der Kreisgruppe Regensburg


Jahresthema 2022

Wildbienen und Hummeln – die unbekannten Bestäuber

Was sind eigentlich Wildbienen? Ist von Bienen die Rede, denken die meistenvon euch sicher gleich an die Honigbiene. Dabei ist diese nur eine von weltweit bisher 20.000 bekannten Bienenarten. Sie ist lediglich die einzige domestizierte Art, deshalb werden alle anderen Arten als „Wildbienen“ bezeichnet.

Jeder hat schon Wildbienen gesehen, aber nur selten werden sie als solche erkannt, stattdessen werden sie mit Fliegen, Wespen oder anderen Insekten verwechselt. Nur die Hummeln, die auch zu den Wildbienen gehören, sind wohl jedem geläufig.

Neben der Honigproduktion erfüllt die Honigbiene noch eine zweite, wesentlich wichtigere Funktion: die Bestäubung von Blumen und Bäumen. Rund 80 Prozent aller Pflanzenarten sind auf eine Fremdbestäubung angewiesen. Davon können allerdings nur ein Teil potenziell durch Honigbienen bestäubt werden.

Den Wildbienen kommt deshalb eine große Bedeutung für den Naturhaushalt zu, da sie aufgrund ihrer Artenfülle ein viel größeres Spektrum bei der Bestäubung von Blumen, Sträuchern und Bäumen abdecken.

Wir sind also darauf angewiesen, dass Wildbienen und andere Insekten unsere Flora u.a. einen großen Teil unserer Kulturpflanzen bestäuben. Doch viele Wildbienenarten sind mittlerweile gefährdet, 79 Arten sind sogar vom Aussterben bedroht.

Wir wollen uns dieses Jahr schwerpunktmäßig mit diesen faszinierenden Insekten beschäftigen.

Unsere Umweltbildungsangebote sind als Ergänzung des Unterrichtsangebotes an den Schulen gedacht und bieten den Schüler*innen eine Gelegenheit ihren eigenen Fragestellungen zum jeweiligen Thema nachzugehen und durch eigenständige Untersuchungen neue Erkenntnisse zu gewinnen:
z.B. können Pflanzen und Tiere beobachtet und ihre besondere Angepasstheit an ihren Lebensraum sowie z.B. der Blütenaufbau und die an diesen angepassten Bestäubungsmechanismen (Schmetterlingsblütler etc.) untersucht werden.

Wir wollen so einen Beitrag zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) leisten, der die Schüler*innen für die Fragestellungen unserer Zukunft sensibilisiert.

Euer Naturmobilteam


Ran an die Mikroskope!

Warum brennt die Nessel?
Erforschen spannender Fragen aus der Natur mit Hilfe der Mikroskope im Naturmobil!

Ihr habt euch sicher schon gefragt, wie die Brennnessel es schafft sich so gut zu verteidigen?

Warum die Kletten so fest an unseren Kleidern haften bleiben oder wie viele Augen eine Spinne hat?

Mit uns könnte ihr diese und andere Fragen mit Hilfe der Mikroskope im Naturmobil erforschen.

Dieses Angebot richtet sich an die 4. - 12. Jahrgangsstufe. Dauer ca. 1,5 h.


Für Klimaforscher: Experimente zu Energie und Klimawandel

Wollt Ihr wissen wie Wind entsteht oder in einem Experiment den Golfstrom entstehen und wieder abbrechen lassen? In unseren Versuchen zu Energie und Klimawandel könnt Ihr all das in eurem Klassenzimmer entdecken und selber ausprobieren. weiterlesen



Wir sind Preisträger des Bürgerenergiepreises der Oberpfalz 2015!