MenuKreisgruppe RegensburgBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Rückblick 2018

In der Ruhe liegt die Kraft

Winter – die Zeit, in der viele Pflanzen und Tiere wie erstarrt ruhen um dann im Frühjahr mit neuer Kraft wieder aktiv zu werden und in eine neue Vegetationsperiode einzutreten. 

Das gilt für unseren Weinberg in Oppersdorf (s. Foto), und auch für das Biotop Aschacher Graben, das die OG Lappersdorf seit vielen Jahren pflegt.

Das gilt nicht für die Aktiven der Ortsgruppe: Der 2018er Johanniter ist abgezogen und bereit, in Flaschen abgefüllt zu werden und die erste OG-Monatssitzung im Januar 2019 hat das Jahresprogramm weiter präzisiert. Bereits jetzt muss an die Herbstexkursion gedacht werden, an eine Trockenmauer als Projekt mit Jugendlichen und an eine geplante Diskussionsveranstaltung zum Thema „Plastik“

Die „schtaade Zeit“ im Spätherbst hatten wir genutzt, um an den Marktrat Lappersdorf mit zwei Anliegen heranzutreten:

 1. Zum Volksbegehren „Bienen und Artenvielfalt retten“ wollten wir die Gemeinde dazu bewegen, für die Bürgerinnen und Bürger längere und besser aufs Berufsleben abgestimmte Öffnungszeiten einzurichten.

2. Wir haben bei der Marktgemeinde angeregt, dass sie ebenfalls wie einige andere Gemeinden des Landkreises  am kommunalen E-Car-Sharing-Projekt KERL teilnimmt. 

Punkt 1 ist leider abgelehnt worden aber für das E-Car-Sharing sind wir zuversichtlich, die Entscheidung dazu wird voraussichtlich am 12. Februar 19 in der Sitzung des Marktgemeinderates fallen. 

Auch wenn der Tatendrang der Aktiven Lappersdorfer BN-ler durch den starken Schneefall leicht gebremst wurde: Wir sind bereit für die erste Aktion im neuen Jahr, Nistkastenpflege an unseren beiden Trafohäuschen in Kareth und Hainsacker. 

Georg Forster


Unsere Aktionen 2017

Unsere Aktionen 2017
WannWas
Februar25.02.Nistkästen:
Nistkastenpflege Vogelpensionen Trafostationen Hainsacker Hochgrain und Kareth, 90% Belegung
März04.03.Weinberg:
32 Flaschen 2016er Wein abgefüllt
11.03.Weinberg: 
1. Rebschnitt
Zwei Stockpfosten mit Einschlaghülsen neu gesetzt
06.03.Wärmebildkamera: bislang letzte Aktion bei einem Kunden
April
Mai09.05.Weinberg: 1. Spritzen gegen echten Mehltau mit ökolog. zugelassener Schwefelverbindung
11.05.Weinberg: Arbeitstisch beschafft und aufgestellt
15.05.Maimeditation im Weinberg mit 2015er Weinprobe
Juni03.06.

Weinberg:
1. Mähen zwischen den Reihen
Triebe ausbrechen
Spritzen gegen falschen Mehltau mit ökolog. zugelassener Cu-Verbindung

08.06.Erstes Freimähen der Infotafel und Bank und tlw. Graben
23.06.Treffen mit Wilderlebnisraum-Beratern vom BN Nürnberg im Rennerhof
30.06.Wilderlebnisraum Wanderung zum Rennerhof
August28.08.Weinberg: 2. Mähen
30.08.Weinberg: Netze anbringen
September21.09.Aschacher Graben: Graben ausmähen
23.09.Aschacher Graben: Graben ausmähen
Oktober14.10.Weinberg: Weinlese 2017, 45 Liter Most gepresst
28.10.Federweißer Probe
09.10.Aschacher Graben: Graben ausräumen und Teilentbuschung
10.10.Aschacher Graben: Jugend-Aktion mit Montessori-Schule
30.09.-
03.10.
Herbstexkursion:
Lamer Winkel / Osserhotel mit 13 Teilnehmern
Osser-Wanderung mit Osser-Wiese
Arracher Moor
Nationalpark-Station Haus der Wildnis in Ludwigstal
19.10.2. Jugendaktion: Besuch Kollerhof zur Ökologischen Landwirtschaft mit Mittelschule Lappersdorf  incl. Quiz
08.10.Teilnahme am Kirchenzug mit 6 Personen anlässlich 20 Jahre Markterhebung
November06.11.Aschacher Graben: Fläche durch Landwirt vollständig gemäht und Schnittgut abtransportiert
30.11.Besprechung Adventsmarkt mit Gemeinde Lappersdorf
Dezember02.12.Klausurtag der Kreis- und Ortsgruppen in Riegling
08.12.
09.12.
10.12.
Weihnachtsmarkt Lappersdorf:
Crepes-Stand

Rückblick 2016

Mit der Ortsgruppe Lappersdorf unterwegs.

Die OG Lappersdorf besteht seit stolzen 28 Jahren. Einige Mitglieder der ersten Stunde sind noch dabei und die kleine Gruppe Aktiver hat sich mit ihren knappen Ressourcen auf eine Handvoll Kernthemen fokussiert:
Die Biotop-Pflege im Aschacher Graben, die Arbeit im Weinberg Oppersdorf, die Betreuung zweier Vogelpensionen in Trafohäuschen und den Crêpes-Stand am Lappersdorfer Weihnachtsmarkt.
Vielleicht ist es aber gerade eine besondere Aktion, die die Gruppe zusammenschweißt, auf der gemeinsame Kraft geschöpft und neue Ideen generiert werden und die es schon länger gibt als alle anderen Themen:

Die Jahresexkursion im Herbst, einst als "Familienwochenende" ins Leben gerufen. Viele unterschiedliche Ziele standen schon auf dem Programm, wir waren z. B. am Moldaustausee, in Weimar, auf Wattwanderung,  in Nordhessen Klein-Wasserkraftwerke besichtigen, des Öfteren im Bayerischen Wald und heuer schließlich im Elbsandsteingebirge.

Wir wechseln zwischen Zielen in der Nähe und in einiger Entfernung und versuchen das Zusammenspiel von Kultur und Natur erlebbar zu machen und wenn es sich ergibt, treffen wir uns auch gerne mit Naturschutz-Experten vor Ort. Jedes Jahr findet sich ein Aktiver, der eine solche Reise am Nationalfeiertags-Wochenende organisiert. Im letzten Herbst meinte es der Kalender gut mit uns, denn der 3. Oktober war ein Montag und so konnten wir drei volle Tage unterwegs sein - ideal für ein Ziel mit etwas längerer Anfahrt.

Freitagnachmittag war also Anreise mit Bahn und Fahrgemeinschaften zu unserer Unterkunft, dem Albrechtshof in Gohrisch. Dieses "etwas andere" denkmalgeschützte Hotel ist ein Zeitzeuge der jüngeren Geschichte, denn es war mal ein Gästehaus des DDR-Ministerrates. Viele Ausstattungs- und Einrichtungsgegenstände sind noch original erhalten und der runde Speisesaal mit den bunten Gläsern im Fußboden ist sensationell.
Samstag und Sonntag standen Wanderungen auf dem Programm: Die Bastei natürlich ein Muss, die Felsnadel "Barberine", der Amselfall, der Pfaffenstein mit seinem steilen Aufstieg über Treppen und Leitern durch Felsspalten hindurch und immer wieder phantastische Ausblicke auf das Elbtal bei herrlichstem Wetter.
Dazwischen Kultur mit einer Stadtbesichtigung von Pirna und kulinarischen Begegnungen mit Eierschecken und köstlichen Biersorten aus dem nahen Tschechien. Am Abreisetag Montag hat uns dann doch noch der Regen erwischt, aber ganz in der Nähe und ohne großen Umweg bot sich das Deutsche Uhrenmuseum in Glashütte zur Besichtigung an. Eine eindrucksvolle Zeitreise mit der Uhrmacherkunst durch das 19. Jahrhundert, durch bewegte Kriegszeiten und die DDR-Geschichte bis zur Wiedervereinigung in die Gegenwart.

In diesem Jahr steht das Ziel für die Herbstexkursion noch nicht fest, wohl aber das Datum: 30. September bis 3. Oktober - vorausgesetzt die berufstätigen Teilnehmer können sich den Fenstertag freinehmen.

Georg Forster

Unsere Aktionen in 25 Jahren

JahrArt der Veranstaltungen
 Podiumsdiskussionen
1996Erstickt  Lappersdorf im Verkehr?
2001Fleisch aus biologischer Tierhaltung – BSE-unbedenklich?
2002Biodiesel, warum nicht?
2002Neues Bauen in Lappersdorf
2004Biomasse-Kraftwerk Thanhof
  
 Exkursionen
1995Solar-Wasserstof-Projekt Neunburg v.W.
1998Biobauernhof
2000Maxhütte
2001Bachrenaturierung Saalhaupt
2001Biolandwirtschaft für Mutterkuhhaltung
2002Pilzwanderung
2002Naturschutz im Isarmündungsgebiet
2003Biobrauerei Lammsbräu, Neumarkt
2004Kulzer Moos
2004Fossiliensuche Eichstätt/Solnhofen
2005Kulzer Moos  → „Lebensraum Moor“
2005Trockenrasen im Tal der schwarzen Laaber
2005Vogelstimmenwanderung bei Pfatter
2006Biobauernhof
 Donauausbau
 Naturschutzgebiet Röthelseeweiher
  
 Vorträge
1989ökologischer Gartenbau
1991Öffentlicher Personennahverkehr
1995Brauchwassererwärmung durch Sonnenkollektoren
1996Zukunftsfähiges Deutschland
1998Car-Sharing
1998Lärm durch Straßenverkehr
2000Ökologisches Renovieren von Häusern
2001Heizen mit Holzpellets
2001Heizen mit Holzpellets
2003Machen Handys krank?
2004Biomasse-Kraftwerk – Risiko oder Chance?
2006Trinkwasseraufbereitung
2007ökologischer Weinbau
2010Natur und Schöpfung – was hat der Klimawandel mit der Schöpfung zu tun?
 Smog – Treibhauseffekt – Pseudokrupp
  
  
 Familienwochenenden
2001Worms
2002Tschechien
2003Erfurt und Weimar
2004Moldaustausee Tschechien
2006Landesgartenschau Dinkelsbühl + Hesselberg
2007Eibelstadt
2008Waldmünchen
2009Eger + Franzensbad
2011Halleiner Haus/Salzburger Land+Berchtesgaden
2012Mooshütte/Bayer.Wald
2013Nordsee
2014Marburg und Umgebung
2015Bayerischer Wald, Dreisessel-Gebiet
  
 Offene Arbeitskreise
 Müllvermeidung
2001Fotovoltaik auf dem Kirchdach
  
 Aktionen
1990Storch und Biber retten
1991Secondhand Mode Basar
1992Nistkastenbau
2003Biotoppflege Rehtal
2007Erlebnislauf „Natur laufend erleben“
Seit 2005Vogelpensionen in Hainsacker und Kareth
Seit 2006Weinbergprojekt
Seit 2007Projekt Aschacher Graben
 Essen a la saison
 Fledermausausstellung