MenuKreisgruppe RegensburgBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Kostenlose Öffentliche Filmvorführung: „WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“

CC0 aus Pixabay

Ein Film über Landwirtschaft, Landschaft und Menschen aus dem Chiemgau und Rupertiwinkel, inspiriert von einheimischen Landwirten. Der Film soll zum Nachdenken anregen, will aber auch falsche Entwicklungen in der Landwirtschaft ansprechen und zeigt trotzdem das Schöne und Besondere unserer Heimat.

Schorsch Planthaler vom Agrarbündnis BGL/TS besucht interessante und engagierte Personen in der Region – Visionäre und Wegbereiter, die von ihrem teils traditionellen, aber auch zukunftsorientierten Arbeiten berichten. Der Film macht deutlich, dass die Art, wie bei uns Landwirtschaft betrieben wird und auch unser Konsumverhalten
Auswirkungen auf Umwelt, Kulturlandschaft, Tierhaltung und Lebensmittelproduktion haben.

Donnerstag 14. Februar 20.00 Uhr :
Gaststätte Lehner Poign Talstraße 3, 93080 Pentling

 

 

 

Volksbegehren "Rettet die Bienen"

Der BUND Naturschutz unterstützt das Volksbegehren "Artenvielfalt" - Rettet die Bienen.

Vom 31.01. bis 13.02. müssen 10 % der wahlberechtigten Bayern das Begehren unterstützen. Wir gehen fest davon aus, dass wir diese enorme Hürde überwinden können. Dazu ist es notwendig das Thema auf allen Ebenen zu plazieren und während der Eintragungszeit viele Menschen zu motivieren den Gang ins Rathaus zu unternehmen.

Worum geht es?

 

In Bayern gehen viele Tier- und Pflanzenarten massiv in ihrem Bestand zurück oder sterben sogar aus. Besonders betroffen sind Insekten, die um ca. 75 % zurückgegangen sind. Jeder, der mit dem Auto unterwegs ist, erlebt diesen Bestandsrückgang: Während früher die Windschutzscheibe mit toten Insekten bedeckt war, kann man heute wochenlang fahren ohne das Fenster zu putzen. Der Rückgang der Insekten verläuft zeitgleich mit dem Rückgang blühender Wiesen und anderer natürlicher Lebensräume, welche die Insekten für Nahrung und Fortpflanzung benötigen. Darunter leiden auch alle Insektenfresser, allen voran viele Vogelarten. Dieser Rückgang ist nicht nur ein Verlust unserer Lebensqualität, sondern eine eine konkrete Gefahr für unsere Zukunft. Denn wenn das Zusammenspiel zwischen der Pflanzen- und Tierwelt und dem Menschen gestört wird, wird vieles, was wir heute als selbstverständlich erachten, in Zukunft nicht mehr möglich sein- allem voran die natürliche Bestäubung der Pflanzen durch Insekten. Wir möchten daher den Rückgang der Arten minimieren, indem wir das bayrische Naturschutzgesetz in wesentlichen Teilen verbessern.

 

 

Artenvielfalt erhalten - die Forderungen im Einzelnen.

Aus dem Forderungskatalog des Bündnisses:

  • Biotopverbund schaffen
  • Nachhaltige Ausbildung
  • Mehr Transparenz
  • Mehr öko
  • mehr Bio
  • Mehr Blühwiesen
  • Weniger Pestizide
  • .......

Vollständige Infos gibt es auf der Homepage des Bündnisses.

Den vollständigen Gesetzesentwurf zum Download.

Die Eintragungszeiten im Thalmassinger Rathaus sind erweitert. Bitte Personalausweise nicht vergessen!

  • Montag - Freitag: 08.00 - 12.00
  • Montag - Mittwoch: 13.00 - 16.00
  • Donnerstag 31.01.: 13.00-18.00
  • Donnerstag 07.02.: 13.00 - 20.00
  • Samstag (09.02.):  10.00 - 12.00

 

 

 

 

Holunderfest 2018

Das Holunderfest 2018 findet am 16.09. um 14.00 Uhr wieder im Biotop von Erich Weiß statt.
Wir laden zu dieser öffentlichen Versammlung herzlich ein:

Programm:

  • Informationen zum sagenhaften Strauch
  • Kulinarische Schmankerl: Waffeln mit Holunder-Gelee, Holunder Marmelade
  • Holunder– und Holunderblütensaft,
  • Prosecco mit Hollersirup
  • Energiefahrrad erzeugt Strom für eine Eisenbahn
  • Basteln von Holunder-Pfeiferln und
  • Holunder-Wildbienenhotels
  • Kartoffeldruck mit Holundertinte
  • Führungen durch das Biotop von E. Weiß

Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung ersatzlos! Aktuelle Infos finden Sie hier. 

 Download des Plakates


Bildervortrag "Aktuelle Probleme des Arten- und Biotopschutzes vor unserer Haustüre - von Feldlerchen, Kreuzkröten, Steinkrebsen und Seeadlern"

Die Ortsgruppe Thalmassing lädt zum Bilder Vortrag von Hartmut Schmid am Donnerstag, den 15. März um 20 Uhr ein. 

Thema: "Aktuelle Probleme des Arten- und Biotopschutzes vor unserer Haustüre - von Feldlerchen, Kreuzkröten, Steinkrebsen und Seeadlern"

Ort: Gasthof Lehner Talstr. 3 93080 Poign (Pentling).

Ansprechpartner: Walter Nowotny Tel. 09453/996610

Plakat zum Download