MenuKreisgruppe RegensburgBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Rückblick 2015

Im März fand die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Dabei wurde die Vorstandschaft unverändert wiedergewählt. Auch unsere bewährten Aktionen behielten wir weitgehend bei:

Im Winter führte Dr. Zorn erneut einige Untersuchungen mit der Wärmebildkamera durch.

Im Februar zeigten die aktiven Mitglieder sowohl beim Fahrradbasar in Laaber als auch beim Aufstellen des Krötenzauns in Münchsried wieder großes Engagement.

Die geplanten Entbuschungsarbeiten an den steilen, felsigen Hängen am Pfaffenberg mussten wir dagegen diesmal leider ausfallen lassen, da wir zu wenige Helfer hatten. Für das Jahr 2016 erhoffen wir uns Unterstützung, damit die wunderschöne Trockenrasenflora auch weiterhin erhalten bleibt.

Im April unternahmen wir wieder einmal eine Vogelstimmenwanderung.

Diesmal erlauschten wir die Vogelwelt im Tal der Schwarzen Laber bei Deuerling. Sogar der Eisvogel und die Wasseramsel zeigten sich den

Teilnehmern, die das frühe Aufstehen nicht gescheut haben.

Im Mai waren wir mit einem weniger schönen Vorfall beschäftigt – die gefällte Eiche bei der Münchsmühle bewegte Naturfreunde der ganzen Umgebung.

Unsere jährliche Exkursion, die von Dr. Starosta immer sorgfältig vorbereitet und durchgeführt wird, fand diesmal am 13. Juni auf dem Albertus-Magnus-Weg auf den Winzerer Höhen statt. Dabei konnten die Teilnehmer viel Interessantes über die Geologie des Regensburger Raums, geschichtliche Ereignisse sowie die Flora und Fauna erfahren.

Im Juli waren wir erneut mit einem Stand beim Bürgerfest in Laaber vertreten. Für die Kinder hatte Dr. Starosta – unterstützt von Dr. Zorn - zahlreiche Kleinlebewesen aus unseren heimischen Gewässern geholt, die durchs Mikroskop betrachtet werden konnten. An den Schautafeln konnte man sich Informationen zu den Tieren beschaffen.

Im August konnten sich die Besucher des Deuerlinger Brückenfestes an 2 Tagenüber unser kulinarisches Angebot freuen. Es gab fränkischen Rot- und Weißwein, dazu Bauernbrot mit Griebenschmalz oder Obazdn. Natürlich waren auch unsere Crêpes wieder heiß begehrt. Trotz der großen Hitze durften auch die Deuerlinger Kinder einen Blick durch unsere Binokulare werfen. Es war gar nicht so einfach, für genügend Kühlung zu sorgen, damit die kleinen Tierchen frisch und munter blieben.