MenuKreisgruppe RegensburgBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Rückblick 2016

Im Jahr 2016 durften wir das 30-jährige Bestehen unserer OG feiern.
Viele der jetzt noch aktiven Mitglieder waren seit der Gründung dabei und haben all die Jahre viel Zeit und ihre Arbeitskraft für die Belange des Naturschutzes investiert. Als Dank für ihren Einsatz unternahmen wir im August einen Ausflug zum Freilichtmuseum Neusath. Bei einer Führung erfuhren wir viel Wissenswertes über das bäuerliche Leben früherer Zeit, aber auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz.

März: Zunächst fand die Jahreshauptversammlung statt. Anhand von Fotos ließen wir die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres aufleben.
Auch der Fahrradbasar in Laaber wurde wieder routiniert durchgeführt, sodass viele Kinder- und Jugendfahrzeuge neue Besitzer fanden.
Das Aufstellen des Krötenzauns in Münchsried verläuft inzwischen reibungslos und zügig, was auch der fachmännischen Unterstützung der Gemeindearbeiter zu verdanken ist. Leider befanden sich im letzten Jahr nur wenige Kröten in den Eimern.

Im April unternahmen wir wieder eine Vogelstimmenwanderung. Diesmal führte uns der Weg erneut in die Umgebung von Deuerling. Dabei konnten die Teilnehmer, die das frühe Aufstehen nicht gescheut haben, den Gesang einer großen Anzahl von Singvögeln hören.

Unsere jährliche Exkursion, die wie in den vergangenen Jahren von Dr. Starosta durchgeführt wurde, fand diesmal am 29. Mai im Altmühltal statt. In Essing bestaunten wir die imposanten Jurafelsen, wanderten zum Blautopf und danach zu den Klausenhöhlen.

Die Entbuschungsarbeiten an den steilen, felsigen Hängen am Pfaffenberg konnten wir im Juni und August mit vielen Helfern durchführen.
Für das Jahr 2017 erhoffen wir uns wieder Unterstützung, damit die seltenen Pflanzen und Tiere des Trockenrasens auch weiterhin erhalten bleiben.

Im Juli waren wir erstmals nicht mit einem Stand beim Bürgerfest in Laaber vertreten. Da immer nur wenige Mitglieder sowohl den Auf- und Abbau als auch die Betreuung des Standes übernehmen müssen, erschien uns der Aufwand inzwischen zu groß, zumal das Interesse der Besucher bei diesem Fest für naturkundliche Themen eher gering ist.

Im Oktober fanden sich zahlreiche Besucher zu einem Vortrag im Gasthaus Plank in Laaber ein, bei dem Dr. Starosta über seine Reise auf dem Amazonas berichtete. Anhand eindrucksvoller Fotos und seiner Erläuterungen konnten sich die Besucher ein Bild von diesem besonderen Gebiet und seiner Bewohner machen.

Erika Ruhs